Skip to content

Illuminati rückwärts

Bei Twitter macht gerade wieder ein kleiner Witz die Runde:

Man tippe “Illuminati” rückwärts in die URL-Zeile des Browsers ein, füge ein .com hinzu und staune.

In der Tat ist das Staunen groß, wenn sich die Webseite der NSA öffnet. Der eine oder andere verortet den Geheimdienst in der Illuminatenecke. Doch warum öffnet sich gerade diese Seite? Gibt die NSA damit zu, selbst zu den Illuminati zu gehören?

Eine kleine Recherche ergibt, dass sich jemand einen Scherz erlaubt hat. Die Whois-Abfrage ergibt eine Privatperson aus Provo in Utah. Eine DNS-Abfrage zeigt, dass der Server gerade nicht in der Nähe von Fort Meade steht. Also mal eine HTTP-Anfrage eingetippert:

telnet 64.202.189.170 80
HEAD / HTTP/1.1
Host: itanimulli.com

HTTP/1.1 301 Moved Permanently
Date: Sun, 28 Nov 2010 21:00:06 GMT
Server: Microsoft-IIS/6.0
X-Powered-By: ASP.NET
X-AspNet-Version: 2.0.50727
Location: http://www.nsa.gov
Cache-Control: private
Content-Length: 0

Also hat sich wohl eine Privatperson einen Scherz erlaubt. In der Tat ergibt ein wenig Suchen einen Blogbeitrag. Dort wird bestätigt, dass es ein kleiner Gag ist. :-)

tweetbackcheck