Skip to content

[torrc] -- Grundeinstellungen für den Server

Nachdem ich in den vorigen Beiträgen zumeist Optionen für die Client beschrieben habe, will ich mich nun dem Betrieb eines Servers zuwenden. Falls du bislang Tor nur als Client nutzt, solltest du dir überlegen, etwas deiner Bandbreite für den Serverbetrieb zu nutzen. Die Einrichtung ist sehr einfach und schon mit einer DSL-Leitung kannst du das Netzwerk unterstützen.

Address
Hier kannst du die IP-Adresse bzw. den FQDN deines Servers angeben. In der Regel wird Tor selbst versuchen, diesen zu erraten. So dass die Option nicht unbedingt notwendig ist. Beispiel: Address anonym.example.com oder Address 172.23.0.12.
ContactInfo
In dieser Option sollte stehen, wer für den Server verantwortlich ist. Neben deiner E-Mailadresse kannst du hier auch Informationen zu deinem PGP-Schlüssel eintragen. Natürlich sind diese Angaben auch optional.
MyFamily
Falls du mehrere Server betreibst, solltest du hier den oder die Nicknames eintragen. Die Option hat einen ähnlichen Zweck wie schon NodeFamily. So wird vermieden, dass mehrere Verbindungen über deine Rechner aufgebaut werden und so evtl. die Anonymität aufgehoben werden kann. Beispiel: MyFamily paranoid, kgb
Nickname
Der Name deines Servers wird hier eingetragen. Du kannst diesen frei wählen. dabei musst du nur beachten, dass er aus maximal 19 alphanumerischen Zeichen bestehen darf. Zum Betrieb eines Servers ist diese Option notwendig. Beispiel: Nickname MeinTorServer12.
ORPort
Dies ist die zweite Option, die für den Betrieb eines Servers angegeben werden muss. Es gibt den Port an, auf dem Tor nach Verbindungen lauscht. Standardeinstellung ist hier 9001. Beispiel ORPort 9001.

Neben den oben genannten allgemeinen Einstellungen ist natürlich die Kontrolle der Bandbreite und der benutzten Exitports wichtig. Auf diese werde ich in anderen Beiträgen eingehen.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
BBCode format allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Form options
tweetbackcheck