Skip to content

Tip #2: Durch Verzeichnisse navigieren

Eine Sache, ich bei der Zsh sehr mag, ist das schnelle Navigieren durch Verzeichnisse. Diverse Sachen helfen hierbei:
  1. setopt autocd - Dies sorgt dafür, dass man Verzeichnisse wechseln kann, ohne jedes Mal cd einzugeben. Einfach den Namen am Prompt eingegeben und schon steht man im gewünschten Verzeichnis
  2. Kurznamen für lange Verzeichnisse - Dies Zsh bietet sog. Named Directories. Hier kann man einem beliebigen Verzeichnis einen Kurznamen geben und dann einfach dahin wechseln. Beispiel: pydoc=/usr/share/doc/python-doc/html. Um zu wechseln, reicht die Eingabe cd ~pydoc. Einfach und schnell
  3. Verzeichnisse rotieren - Stell dir vor, du bist eine ganze Zeit zwischen verschiedenen Verzeichnissen gewechselt und möchtest nun den Weg zurück gehen. Was machst du? Ein Weg wäre, zwei Aliase zu nutzen: alias -- +=’pushd +1’; alias -- -=’pushd -0’. Nun kannst du mit + <ENTER> bzw. - <ENTER> einfach hin und her wechseln.
Hab ich noch was wichtiges vergessen?

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

mika on :

@2) “Hier kann man einem beliebigen Verzeichnis einen Kurznamen geben” stimmt nicht ganz. ;-) Der Pfadnamen muss mit einem ‘/’ beginnen, wenn man wirklich “beliebiges” setzen will, dann kann man das mit dem Hashbuiltin machen: hash -d pydoc=foo

@3) ‘cd -’ nicht vergessen. :-)

mfg,
-mika-

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
BBCode format allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Form options
tweetbackcheck