Skip to content

Passwörter verwalten

RSA Inc. hat kürzlich einige Nutzer bezüglich deren Passwörter befragt. Über ein Viertel der 1.700 Befragten gab an, dass sie mehr als 13 verschiedene Passwörter auf Arbeit haben. Wie merkt man sich diese nun alle? Während Privatpersonen wohl eher versuchen, alle im Kopf zu behalten, neigen die Mitarbeiter der Firmen zu anderen Methoden:

  • Aufbewahrung innerhalb eines Dokuments auf dem PC (25%)
  • Aufbewahrung auf einem PDA oder anderen mobilen Gerät (22%)
  • Aufbewahrung auf einem Papierschnipsel (15%)

Jetzt könnte man natürlich auf die Idee kommen, anstatt reiner Textdateien eine verschlüsselte Datei mit einem gut geschützten Passwort einzusetzen. Dies kann ganz einfach mittels GnuPG oder mit zusätzlicher Software, wie z.B. Passwordsafe passieren. Doch hier möchte der Großteil der Nutzer noch ein zusätzliches Schutzlevel haben. Denn falls man das Passwort vergisst, sind alle weg.

Ich halte es da ähnlich, wie Kai Raven oder auch Bruce Schneier. Die wichtigsten Passwörter habe ich im Kopf. Der Rest liegt in einer verschlüsselten Datei, die ich schon aus Gewohnheitszwecken immer mal öffne, um mich an das Passwort zu erinnern.

via PrivSecBlog

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
BBCode format allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Form options
tweetbackcheck