Skip to content

Tor-Browser-Paket für GNU/Linux

Jacob Appelbaum hat das Tor-Browser-Paket weiter entwickelt. Bisher war das ein Paket für Microsoft Windows, welches Tor, Vidalia, Polipo und Torbutton (und auch das Chatprogramm Pidgin) enthält. Das Paket lässt sich auf einen USB-Stick speichern und auf einem beliebigen Rechner ohne Installation starten. Jake hat das Paket für GNU/Linux (im speziellen Fall zunächst nur Debian) weiterentwickelt und bittet um ausführliche Tests. Falls du also Lust hast, kannst du das Paket von Jakes Seite runterladen. Wenn das passiert ist, kannst du es entpacken und kannst es starten. Weiterhin kannst du es auch direkt aus dem SVN auschecken und bauen:

svn co https://tor-svn.freehaven.net/svn/torbrowser/trunk/
cd build-scripts
time make -f Makefile.linux build-all-binaries
time make -f Makefile.linux all-compressed-bundles

Bitte testet fleißig und gebt Rückmeldungen an das Projekt.

Trackbacks

Qbi's Weblog on : Design angepasst

Show preview
Auf den Hinweis von Anofox habe ich mal ein wenig am CSS der Seite herumgespielt. Auch von den Identicaern gab es einige gute Hinweise. Das Ergebnis seht ihr. Gibt es dabei etwas, was euch (nicht) gefällt? Kommentare sind sehr erwünscht.

Qbi's Weblog on : Man in the Middle selbst erleben

Show preview
Die Anonymisierungssoftware Tor bietet neben vielen nützlichen Anwendungen auch Risiken in sich. In der Vergangenheit haben diverse Leute versucht, Passwörter anderer Nutzer auszulesen oder sonst an geheime Informationen zu kommen. Heute stieß ich beim

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Anofox on :

Jens - mach mal Dein Blog komfortabler.

Vieles ist ausladend anstatt einladend. Kommentarfunktion mit einem Editor. Für die Lesbarkeit von Text nicht die gesamte TFT-Breite verwenden. Deine Schrift ist allgemein zu klein! Deinen Blog mittig zentrieren (1280 Pixel). Wie funktioniert Zeilenumbruch mit BBCode? Du willst also ernsthaft, dass Deine Leser Text mit BBCode anpassen obwohl es 2009 etliche Kommentareditoren für alle CMS gibt?

http://www.typetester.org/

*

Jens Kubieziel on :

Ich habe die Textbreite mal angepasst und den gesamten Block in die Mitte gelegt. Die Schrift entspricht den Einstellungen in deinem Browser und sollte dein Optimum darstellen. In puncto Editor muss ich mich erstmal umsehen. Wenn ich was finde, baue ich das ein.

Anofox on :

Super! Erstklassig gemacht! Was für ein Unterschied ...

22 / 24 Zoll ist mittlerweile Standard mit 1680 1050 oder 1920 1200 als Auflösung.

Genau - Du kannst komplett meine Einstellungen kopieren. Siehe Quelltext und die CSS “Variable” .textbody:

font-size: 0.875em;
line-height: 1.5em;
word-spacing: normal;

Hab bei mir auch nochmal einiges verändert. Danke Jens - toll umgesetzt.

Grosses Feedback (Dein Buch) kommt bald mit einiger Motivation für Dich. Dahingehend, dass nicht die 3 % Linuxuser Deine Hilfe brauchen sondern die Win / Mac Welt. Schwerpunktverlagerung.

Ich hab heute 1 1/2 Stunden einen Jungen (Windows XP) aus Norwegen über IM kostenfrei in Sachen Tor und Vidalia unterrichtet. Er hat sich riesig gefreut. Er weiss jetzt was die torrc macht, ExitNodes sind und wie man dauerhaft ExitNodes bestimmen kann.

Wahrnehmung: im Moment kommt ne grössere Welle an Jugend die sich sehr für Tor interessiert und auch nutzen wollen.

Gruss Anofox

Rainer on :

QUOTE:
22 / 24 Zoll ist mittlerweile Standard mit 1680 1050 oder 1920 1200 als Auflösung.

Aha. Und Notebook/Netbook-Nutzer gibts nicht, genausowenig wie solche, die Vollbild selten nutzen?

HTML ist generell keine Seitenbeschreibungssprache, auch von Zilliarden lobotomierter Webdesigner zu dumm sind, das zu kapieren.

Jens Kubieziel on :

Das Problem, welchen Anofox ansprach, betraf insbesondere Nutzer mit solch Monsterauflösung. Denn diese hatten das Problem die Seite auf einer Art Kinoleinwand zu lesen und das ist natürlich ermüdend. Jetzt ist der Haupttext in der Breite beschränkt und sollte sowohl für kleine Displays wie auch für große gut zu lesen sein.

Jens Kubieziel on :

Feedback zum Buch ist gut. Kommt auch gerade recht, vor der zweiten Auflage. ;-)

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
BBCode format allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Form options
tweetbackcheck