Skip to content

Was ein Frosch mit Überwachung zu tun hat

Wenn man mit Datenschützern über die aktuelle Lage der Überwachung diskutiert, hört man hin und wieder das Gleichnis vom Frosch im heißen Wasser. Demnach springt ein Frosch, wenn man ihn in heißes Wasser setzt, sofort raus. Sollte das Wasser kalt sein und langsam erhitzt werden, so bleibt der Frosch sitzen und wird gekocht. Bei der Überwachung tritt nun eine ähnliche Situation ein. Die Maßnahmen werden Schritt für Schritt (Stichwort: Salamitaktik) eingeführt und jeder hat genug Zeit, sich an die einzelnen Maßnahmen zu gewöhnen. Daher fehlen die großen Proteste wie vor 20 Jahren.

Bei Stefan las ich von einem Video, welches das obige Gleichnis umsetzt. Ich finde es in der Tat auch sehr sehenswert:

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
BBCode format allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Form options
tweetbackcheck