Skip to content

Auf Wiedersehen, Anonymizer.com

Wie schon Kai ist es auch meiner Aufmerksamkeit entgangen, dass das Webinterface Anonymizer.com sein Angebot eingestellt hat. Nach Angaben des SysAdmins bestand das aus Apachemodulen. Diese Module liessen sich mit den aktuellen Versionen immer schlechter kompilieren und verursachten wohl eine Menge Arbeit. Außerdem hatte der Dienst wohl zu wenig Abonnenten und war daher nicht mehr tragfähig. Lance Cottrell, der Gründer der Firma, schrieb dazu:

We are in no way downsizing our services. There were so few active users of our Private Surfing service, compared to our other services; it made no sense to try to keep a broken product limping along.

Aus nostalgischen Gründen finde ich es schade, dass der Dienst eingestellt wird. Aber es existieren schon längere Zeit bessere Alternativen.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Dave on :

Meiner Meinung nach war der wirkliche Grund war wohl eher die Qualität von Anonymizer.

An dem Online-Anonymisierer wurde seit Beginn 1996 praktisch nichts mehr gemacht. Es waren keine Post-Requests möglich, es gab künstliche Zeitverzögerungen, es wurde nicht alles korrekt anonymisiert, etc.

Da war es kein Wunder, dass die Abonnenten zu besseren Anonymisierern gelaufen sind, wie hier besonders gut zu sehen ist: Anonymouse.org vs. Anonymizer
Ich frage mich nur, warum Anonymizer das nicht schon vor 2 Jahren geschnallt hat ...

Dave

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
BBCode format allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Form options
tweetbackcheck