Skip to content

Privatsphäre beim Suchen schützen

Vor einigen Wochen gab es einigen Aufruhr nachdem AOL einige Suchanfragen anonymisiert freigaben. Zum einen wurde vielen bewusst, wie viele Daten sie ungewollt von sich selbst preisgeben und zum anderen wurde sehr schnell ein Nutzer anhand der Abfragen identifiziert (Die Abfragen stammen ofensichtlich von George W. Bush persönlich.). Die EFF hat nun Hinweise zum Schutz der Privatsphäre bei der Nutzung von Suchmaschinen veröffentlicht:

  1. Gebe nie persönliche Angaben, wie Name, Adresse oder Kreditkartennummer in die Suche mit ein.
  2. Nutze nicht die Suchmaschine deines Providers.
  3. Logge dich nicht in die Suchmaschine bzw. die verwandten Dienste ein.
  4. Blockiere Cookies der Suchmaschinen.
  5. Nutze verschiedene IP-Adressen.
  6. Nutze Webproxies und Software zur Anonymisierung der Suchanfragen.

Auf der obigen Webseite werden diese Hinweise jeweils noch mit Hinweisen und Anmerkungen garniert.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
BBCode format allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Form options
tweetbackcheck