Skip to content

Kein Fnord-Jahresrückblick beim 22C3

Wie ich gerade bei Fefe (Frank schreibt auch einige Worte dazu.) las, wird es dieses Jahr keinen Fnord-Jahresrückblick geben. Ich könnte die Entscheidung gut verstehen, wenn es einfach zu viele gute Beiträge gibt. Doch wenn das mit der Begründung abgelehnt wird, dass vielen nicht gefallen hat, kann es das absolut nicht nachvollziehen. Aus meiner Sicht war das im letzten Jahr eines der unterhaltsamsten Veranstaltungen. Der Saal war damals brechend voll (wenn ich mich recht entsinne, musste der später wegen gesperrt werden, da die Kapazitäten weitaus überschritten waren.) und die Massen schienen doch viel Spass zu haben.

Bereits im September gab es in den Blogs von Enno (weitere Beiträge dazu hier und hier), Fukami und Florian Holzhauer Diskussionen um die Qualität des Kongresses und die zunehmende Kommerzialisierung. Nach der Meinung der “Alteingesessenen” verliert der Kongress so langsam den alten Charakter und einige wollten sogar einen Gegenkongress starten. Ich fand leider nie die Zeit, nach Hamburg zu fahren, sondern kenne nur das HAKP bzw. das BCC. Daher kann ich in dieser Beziehung nicht mitreden. Doch gerade Veranstaltungen, wie die von Fefe machen aus meiner Sicht den guten Mix des Kongresses aus. Daher hoffe ich, dass das Orgateam genügend Wind bekommt und die Entscheidung revidiert.

Update: Fukami hat etwas zu der Entscheidung geschrieben und wundert sich, dass ich auch von der Kommerzialisierung rede. Um es klar zu sagen: Ich empfinde die letzte Entwicklung nicht als Kommerzialisierung, sondern vielmehr als Professionalisierung. Die Bemerkung war auf die vorangegangenen Diskussionen bezogen. Mir als Zuhörer ist es sehr lieb, wenn ich schon mehr als einen Tag vor Beginn der Veranstaltung weiß, welcher Vortrag wann und wo ist. Und auch als Aktiver im letzten Jahr war ich sehr positiv von der Vorausplanung angetan. Das soll auch so bleiben. Ich kritisiere nur, dass eine Veranstaltung, wie der Fnord Jahresrückblick, abgesetzt wird. Denn der war immer gut besucht, machte den Besuchern offensichtlich viel Freude und sorgte bei mir, wie auch bei ak für einen kritischeren Umgang mit den Medien.

Trackbacks

The Turkey Curse am : 22C3 Content Meeting I

Vorschau anzeigen
Da vor dem offziellen Abschluss des Content Meetings zum 22C3 mehrere Leute sich öffentlich zu noch gar nicht offziellen Entscheidungen geäussert haben, mal meine ganz persönlichen 2 Cent: Der Vortrag, um den es geht, wurde erst einmal abgelehnt, ...

Qbi's Weblog am : Keysigning beim 22C3 - wer, wie, wo, wann

Vorschau anzeigen
Nach den zahlreichen Diskussionen um die Absage des Fnord Jahresrückblicks teilte mir Fukami heute mit, dass auch die zweitbeste Veranstaltung des Chaos Congresses, die Keysigningparty (KSP), nicht in offiziellem Rahmen stattfinden kann. Die Diskutanten

themaastrix am : Fnord - Kein Jahresrückblick auf dem CCC

Vorschau anzeigen
Gerade bei Jens Kubieziel gelesen: Kein Fnord-Jahresrückblick dieses Jahr beim Chaos Computer Congress. Sehr bedauerlich. War eine der besten Veranstaltungen. ...

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Torsten am :

Ich glaube nicht wirklich, dass Fefes Jahresrückblick oder sein Blog wirklich einen kritischen Blick auf Medien oder gar Medienkompetenz vermittelt. Er lehrt eher sehr schön, Kurzmeldungen und Nebensächlichkeiten so zu arrangieren, dass sie ins eigene Weltbild passen.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen
tweetbackcheck