Skip to content

Tor auf einem Linux als Nutzer installieren

Was machst du, wenn du Tor auf deinem Rechner installieren willst und weder Rootrechte noch Compiler etc. zur Verfügung hast? Der einfachste Weg führt über bereits kompilierte Pakete. Auf der Downloadseite für Unix/Linux werden Pakete für verschiedene Betriebssysteme angeboten. Du könntest beispielsweise die Debianpakete herunterladen. Neben Tor benötigst du in der Regel noch libevent. Sind beide Dateien auf deinem Rechner kannst du sie entpacken:

ar x libevent1*.deb
tar xfz data.tar.gz
ar x tor*.deb
tar xfz data.tar.gz

Danach findest du im aktuellen Verzeichnis drei neue Unterverzeichnisse namens etc/, usr/ und var/. Das Unterverzeichnis usr/sbin/ enthält die ausführbare Datei. Diese kannst du mittels LD_LIBRARY_PATH=usr/lib/ usr/sbin/tor starten. Achtung: Die obigen Pfadangaben sind alle relativ. Eventuell musst du diese noch etwas anpassen.

Es gibt noch andere denkbare Wege wie beispielsweise Tor statisch zu kompilieren, auf den Rechner zu bringen und dann zu starten. Der obige gefällt mir aus jetziger Sicht am besten.

Viel Spass mit Tor :-)

Runter wie Öl

Kürzlich hielt ich drei Workshops zu den Programmen find, sed und awk. Denn wie schon vor dreißig Jahren kam es hier immer wieder vor, dass zur Bearbeitung von Texten große, eigene Programme geschrieben wurden. Diese Sachen sind meist Einzeiler in sed oder awk. Heute nun erhielt ich eine E-Mail eines Teilnehmers:

habe heute zum ersten Mal awk eingesetzt, super, danke für den WS!

Das geht doch runter wie Öl. :-)

CMS/Blog mit LaTeX-Unterstützung?

Ich bin gerade auf der Suche nach einer CMS-/Blog-Software bzw. auch einem Anbieter, die Unterstützung für LaTeX hat. Dort sollen hauptsächlich mathematische Texte verfasst werden. Für S9Y gibt es ein LaTeX-Plugin. Bei meinen letzten Versuchen gefiel mir die Schrift dort nicht so recht. Bei Wordpress geht das auch und sah auch recht gut aus. Kennt ihr noch weitere? Was würdet ihr empfehlen?

tweetbackcheck