Skip to content

OpenSSL 1.0 ist fertig

Man höre und staune: Heute wurde OpenSSL 1.0 veröffentlicht. Aus der Meldung:

The OpenSSL project team is pleased to announce the release of version 1.0.0 of our open source toolkit for SSL/TLS. This new OpenSSL version is a major release and incorporates many new features as well as major fixes compared to 0.9.8n. For a complete list of changes, please see http://www.openssl.org/source/exp/CHANGES.

The most significant changes are:

  • RFC3280 path validation: sufficient to process PKITS tests.
  • Integrated support for PVK files and keyblobs.
  • Change default private key format to PKCS#8.
  • CMS support: able to process all examples in RFC4134
  • Streaming ASN1 encode support for PKCS#7 and CMS.
  • Multiple signer and signer add support for PKCS#7 and CMS.
  • ASN1 printing support.
  • Whirlpool hash algorithm added.
  • RFC3161 time stamp support.
  • New generalised public key API supporting ENGINE based algorithms.
  • New generalised public key API utilities.
  • New ENGINE supporting GOST algorithms.
  • SSL/TLS GOST ciphersuite support.
  • PKCS#7 and CMS GOST support.
  • RFC4279 PSK ciphersuite support.
  • Supported points format extension for ECC ciphersuites.
  • ecdsa-with-SHA224/256/384/512 signature types.
  • dsa-with-SHA224 and dsa-with-SHA256 signature types.
  • Opaque PRF Input TLS extension support.
  • Updated time routines to avoid OS limitations.

NVIDIA sagt Ade zum nv-Treiber

Andy Ritger verkündete auf der xorg-Mailingliste, dass NVIDIA die Unterstützung für den nv-Treiber fallen lässt. Der Treiber diente bisher dazu, um die NVIDIA-Grafikkarten grundlegend zum Laufen zu bekommen. 3D-Beschleunigung und ähnliches fehlte. In dem Eintrag auf der Mailingliste schrieb Ritger, dass sich der Treiber kaum noch vom VESA-Treiber unterscheidet und der Pflegeaufwand für die Firma zu hoch wird. Daher wird sich NVIDIA nur noch auf den Nouveau-Treiber beschränken.

via Phoronix

Vortrag zu LaTeX bei den Chemnitzer Linux-Tagen

Letztes Wochenende startete in Chemnitz wieder das Linux-Event des Jahres, die Chemnitzer Linux-Tage. In den letzten Jahren hatte ich traditionell das Keysigning geleitet. Dieses Jahr wollte ich mal wieder einen Vortrag machen. Akzeptiert wurde der Vorschlag LaTeX -- das Multitalent. Hier gab ich einen Überblick über das Textsatzsystem LaTeX. Der Vortrag beinhaltete eine kurze Einführung in das Thema, eine Vorstellung, wie ein LaTeX-Dokument aussieht und schließlich einige Beispiele. Ich habe die Folien zum Vortrag hochgeladen. Das ist eine PDF-Datei mit einer Größe von etwa 10 Megabyte.

Die Audio-Aufzeichnung ist mittlerweile auch online und kann auf den Seiten des Vortrages oder unter angehört werden. Leider hatte das Mikro einen Wackelkontakt. Daher scheint meine Stimme manchmal zu verschwinden. Beim nächsten Vortragenden wurde das Mikro getauscht und es hört sich gleich besser an.

 

Lizenz: Creative Commons Attribution-Noncommercial-No Derivative Works

"Your IP address seems to have changed"-Meldungen im Tor-Log

Hast du dich gewundert, dass in der Logdatei von Tor viele Meldungen der Art [notice] Your IP address seems to have changed to 1.2.3.4.Updating. enthält? Dann könntest du einem Fehler in der Software aufgesessen sein. Ein Tor-Server, bei dem keine IP-Adresse fest eingestellt ist (Option Address) und dessen Hostname nicht/falsch auflöst, ermittelt seine IP-Adresse auf eigenwillige Weise. Es werden vier Byte aus dem Speicher ausgelesen und als IP-Adresse verwendet. Der Fehlerbericht 1269 hat eine Beschreibung. Mit Version 0.2.1.24 wurde das Verhalten wieder korrigiert.

tweetbackcheck