Skip to content

Charter auf dem Vormarsch?

Kennt ihr die Schrift Charter BT? Ich setze diese seit längerem für nahezu alle Dokumente ein. Sie ist glatt und recht unauffällig. In Verbindung mit der Helvetica erziele ich so recht brauchbare Ergebnisse. Seit kurzem nun fällt mir auf, dass ich die Schrift in verschiedenen Ausdrucken wiederfinde. Kürzlich hing beim Bäcker ein Zettel. Anderswo fand ich auch ein Schriftstück, dass zumindest mit einer Charter-ähnlichen Schrift gesetzt war. Ist das nun einfach subjektive Wahrnehmung von mir oder werden wir wirklich langsam von Arial & Co. erlöst?

Mein C-Compiler kann keine Executables anfertigen

Ich wollte mir mal wieder eine aktuelle SVN-Version von Tor bauen und startete dpkg-buildpackage. Schon beim ./configure-Lauf begrüßte mich die Meldung C compiler cannot create executables., d.h. der gcc kann angeblich keine Binärdateien machen. Bei Debian entsteht der Fehler üblicherweise dadurch, dass bestimmte gcc-Pakete fehlen. Diese waren bei mir jedoch alle installiert. Ehe ich hier lange herumprobierte, warf ich glücklicherweise zuest einen Blick in die Datei config.log und sah, dass es einen Aufruf mit -march=foo gab. Das erinnerte mich daran, dass ich beim Neuaufsetzen einfach diverse Dateien kopiert hatte, ohne diese eventuell an neue Gegebenheiten anzupassen. Kaum war der Aufruf verbessert, schon klappte wieder alles. :-)

WTF Firefox 3?

Die aktuelle Version lockt mir immer mal wieder ein WTF raus. Gerade war wieder so ein Moment.

Ich spielte ein wenig mit Schriftarten herum und versuchte, eine für mich optimale Schrift wie auch Schriftgröße zu finden. Dabei fiel mir auf, dass die JPG-Bilder auf einmal so pixelig aussehen. Auf der Seite mit den FoeBuD-Bussen sah das Logo unseres Bundeslandes recht unschön aus: verpixelte Anischt

Ich hatte keinerlei Idee, warum dem so ist. Das Zurücksetzen der Schriftgröße bereinigte das Verhalten wieder. Ein Hinweis brachte mich dann auf die richtige Spur. Standardmäßig zoomt der Firefox Schriften und Bilder. Das Verhalten kann man über das Menü Ansicht --> Zoomen --> Nur Text zoomen. Nur warum ist Firefox der Meinung, Bilder zu zoomen, wenn ich einfach eine größere Schriftgröße haben will?

Weitere Gründe sind das Handling von SSL-Seiten. Ihr habt bestimmt schonmal die Meldung example.com verwendet ein ungültiges Sicherheitszertifikat. gelesen. Es braucht vier Klicks bis man eine Ausnahme angelegt hat. Dabei werden die Ausnahmen standardmäßig auch noch permanent gespeichert, was man unter Umständen nicht immer will. Ich fand das Verhalten des alten Firefox in dieser Hinsicht wesentlich benutzerfreundlicher.

Weiter unter dem Punkt ist der gelbe Hintergrund von SSL-Seiten. Bisher war es so, dass SSL-Seiten eine gelbe URL-Zeile erzeugten. Mit der aktuellen Version ist da kein Unterschied (bis auf bereits reichlich kritisierte Ausnahmen) zu sehen. Hier hilft, die Variable browser.identity.ssl_domain_display zu ändern.

Das bringt mich dann gleich zu about:config. Habt ihr das schonmal aufgerufen? Da erwartet euch dann eine fette Warnung, die in etwa sagt, dass ihr jetzt alles kaputt macht. Ich bin ja der Meinung, dass Leute, die das aufrufen und dann auch was ändern, wissen was sie tun. Daher ist die Warnung aus meiner Sicht unnötig.

Ich bin gespannt, wann der Moment kommt, an dem die WTFs aufhören. :-)

IPv6 mit Tor

So langsam hält auch die Zukunft bei Tor Einzug. Denn die aktuelle Entwicklerversion bietet erstmalig Unterstützung für IPv6. Wer von euch also IPv6 im Einsatz hat, kann das probieren. Jedoch ist die Unterstützung noch nicht perfekt. Am Code wird weiter gearbeitet.

Eine weitere Verbesserung, die sich langsam einschleicht :-), ist die Einarbeitung von Proposal 121. Dabei geht es um Authentifizierung gegenüber Hidden Services. Der Forscher Karsten Loesing hat im Rahmen seiner Arbeiten diesen Vorschlag eingebracht und umgesetzt. Jetzt fließen die Codestücke in den offiziellen Tor-Code mit ein. Dabei geht es darum, dass nur bestimmte Nutzer den Hidden Service erreichen sollen. Beispielsweise wenn sie an einem Wiki mitarbeiten wollen. Die Details kann man dem Proposal entnehmen und falls ich mal dazu komme, werde ich den Ansatz in einem Extra-Artikel vorstellen.

Wer also testen möchte, der kann sich die aktuelle Version von der Download-Seite oder aus dem Subversion von Tor herunterladen.

tweetbackcheck