Skip to content

CD-Brennprogramme unter Windows

Wer von euch kennt gute CD-Brennprogramme für Windows? Es wird zwar von allen Seiten immer wieder Nero empfohlen. Mit einem Preis von 70 Euro finde ich das zum einen recht teuer und zum anderen geht es mir zu verschwenderisch mit dem Ressourcen um. Ich hätte gern eines mit folgenden Voraussetzungen:

  • deutschsprachige Oberfläche
  • einfache Bedienung (Also einfach im Sinne von einfach. Die neuesten, besten supercoolsten Features, die dann n zusätzliche Schaltflächen aufpoppen lassen, sind kontraproduktiv.)
  • möglichst Freie Software
  • natürlich soll es auch CDs brennen können ;-)

Der Punkt “Freie Software” scheint nach meinen jetzigen Recherchen nicht zu erfüllen sein. Es gibt Programme, die auf cdrecord aufsetzen. Jedoch kann man, zumindest nach dem Eindruck auf den Webseiten, nicht von einfacher Bedienung reden. Bei ISOBurn fehlt auch eine deutschsprachige Oberfläche.

Freenet stellt auf einer Seite kostenfreie Brennprogramme vor. Hier stiess ich noch auf burnatonce. Das macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck. Hat jemand von euch Erfahrungen mit dem Programm gemacht? Welche anderen Programme könnt ihr empfehlen?

über die zsh chatten

Wer von euch die beste Shell der Welt einsetzt und Fragen bzw. Kommentare hierzu hat, kann diese im IRC austauschen. Das gibt es doch schon lange, werden einige sagen. Die Neuerung ist der deutschsprachige Kanal #zsh.de auf irc.freenode.net. Also wer schon sich zur zsh in deutscher Sprache austauschen will, ist dort herzlich willkommen.

CRE -- Anonymität im Internet

Cover des Buches

Chaosradio Express hat in der Ausgabe 51 eine Sendung zur Vorratsdatenspeicherung, Anonymität und digitalen Freiräumen gemacht. Aus der Ankündigung:

Die drohende Vorratsdatenspeicherung wirft einen Schatten auf die persönliche Freiheit Anonymizer sind Systeme, die versuchen, die bei der Kommunikation im Internet automatische preisgegebenen Daten des Anwenders weitgehend im verborgenen zu halten. Tim Pritlove spricht mit Andreas Lehner, der für den CCC verschiedene Anonymizer-Projekte initiierte über politsche Hintergründe, technische Grundlagen und Motivationen zum Aufbau und Betrieb von solchen Anonymizer-Systemen.

Der Link zum MP3.

Das gibt mir ja gleich nochmal die Gelegenheit, auf mein mittlerweile erschienenes Buch zu verweisen. :-) Dort findet ihr eine gute Anleitung zu diversen Anonymisierungsdiensten und es hilft, diese Dienste effektiv zu nutzen.

via Netzpolitik

tweetbackcheck