Skip to content

Unsere Pässe sind so sicher, dass ...

... kaum einer einen erhält. Wie das Hamburger Abendblatt schreibt, wurden zuerst 80% der Anträge abgelehnt (siehe auch Problemzone Gesicht). Dies geschah wohl, weil die Fotos nicht den Standards der ICAO entsprachen. Die neuen Passinhaber wird es sicher freuen, permanent im Fotostudio zu sitzen. Wenn diese dann auch noch auf dem Bild lächeln, sich schminken oder Haare im Gesicht hängen haben, dann werden sie bei den Grenzkontrollen sicher “individuelle Behandlung” erfahren. Noch besser habens da die Österreicher. Sie erhalten ab dem nächsten Jahr den ePass. Wenn sie die Hürden mit den Fotos überstanden haben, könnte es trotzdem sein, dass sie nie einen ePass erhalten. Weil dieser vielleicht auf dem Postweg verloren ging.

Gute Informationen zum neuen Reisepass finden sich auch in der Ausgabe 87 der Datenschleuder.

via Netzpolitik

tweetbackcheckcronjob