Skip to content

Tip #2: Durch Verzeichnisse navigieren

Eine Sache, ich bei der Zsh sehr mag, ist das schnelle Navigieren durch Verzeichnisse. Diverse Sachen helfen hierbei:
  1. setopt autocd - Dies sorgt dafür, dass man Verzeichnisse wechseln kann, ohne jedes Mal cd einzugeben. Einfach den Namen am Prompt eingegeben und schon steht man im gewünschten Verzeichnis
  2. Kurznamen für lange Verzeichnisse - Dies Zsh bietet sog. Named Directories. Hier kann man einem beliebigen Verzeichnis einen Kurznamen geben und dann einfach dahin wechseln. Beispiel: pydoc=/usr/share/doc/python-doc/html. Um zu wechseln, reicht die Eingabe cd ~pydoc. Einfach und schnell
  3. Verzeichnisse rotieren - Stell dir vor, du bist eine ganze Zeit zwischen verschiedenen Verzeichnissen gewechselt und möchtest nun den Weg zurück gehen. Was machst du? Ein Weg wäre, zwei Aliase zu nutzen: alias -- +=’pushd +1’; alias -- -=’pushd -0’. Nun kannst du mit + <ENTER> bzw. - <ENTER> einfach hin und her wechseln.
Hab ich noch was wichtiges vergessen?

Tip #1: Löschabfrage

Ist es euch schon öfters mal passiert, dass ihr versehentlich ein rm * eingegeben habt? Nach Murphys Gesetz war dann drei Sekunden später klar, dass ihr die Daten doch brauchen würdet. Die Zsh kann euch hier ein wenig schützen: Setzt einfach in eurer .zshrc die Option rmstarwait (setopt rmstarwait). Nun wird die Zsh bei der obigen Eingabe 10 Sekunden warten und euch dann fragen, ob ihr die Datei wirklich löschen möchtet.

zsh Tips

Ich hatte kürzlich eine Diskussion mit Mika, Sven und Maddi, ob man denn nicht einen regelmäßig erscheinenden zsh-Newsletter herausbringen sollte. Wir alle fanden die Idee zwar grundsätzlich gut. Doch keiner von uns hat so richtig Zeit, sich darum zu kümmern. Allerdings bin ich schon der Meinung, dass die zsh viel mehr Beachtung bekommen sollte. Daher habe ich eine neue Kategorie eingerichtet und werde versuchen, einzelne kleine Tips hier zu veröffentlichen. Solltest du einen Vorschlag für einen Tip haben, schreibe mir einfach eine E-Mail oder hinterlasse einen Kommentar. Wenn du bislang noch nichts von der zsh gehört hast, kannst du dir erste Infos auf: holen.

Crypto-CD

Steffen Dabbert wies mich gerade auf die Existenz der Crypto-CD hin. Dies ist eine CD mit verschiedener Verschlüsselungssoftware für Windows sowie einigen weiteren Informationen zu dem Thema. Aus der Ferne betrachtet klingt das sehr gut.

Wie teuer ist Freie Software?

Programmierer von Freier Software nutzen sehr oft und gern die GNU Public License für ihre Werke. Diese erlaubt derartig lizensierte Software frei weiter zu verteilen (wie auch zu verkaufen) oder den Code der Software selbst anzupassen und zu verändern (Wikipedia zur GPL). Ein Programmierer aus den USA kam nun auf die Idee, die Free Software Foundation zu verklagen, da die GPL angeblich seine Chancen verringert, Geld zu verdienen. Der Kläger, Daniel Wallace, glänzte bereits in der Vergangenheit durch eine etwas verquere Einstellung zur GPL und will nun offensichtlich versuchen, diese gerichtlich verbieten zu lassen. In seiner Klageschrift behauptet er, dass die FSF mit einzelnen Entwicklern bzw. kommerziellen Distributoren Verträge habe, um Preise für Software festzuschreiben. Alles in allem klingt das mal wieder nach einem typisch amerikanischen Fall. Nach der Meinung von Anwälten hat die Klage wenig Chance. Tja, warum auch? Niemand verpflichtet ihn, seine Software unter GPL zu vetreiben oder GPLisierte Programme zu nutzen. Quellen: Groklaw, Golem, Standard, Symlink
tweetbackcheck