Skip to content

Bugwrangler

Ich bin gerade dabei, meinem Thinkpad ein ordentliches Gentoo zu verpassen. Doch dieses bzw. diverse Pakete weigern sich standhaft.

Zunächst begann es mit TeXLive. Das Gentooebuild ist noch maskiert. Daher waren Probleme zu erwarten. Beim ersten Versuch scheiterte es an meinen USE-Flags. Ich hatte hier u.a. -X gesetzt. Damit das Paket dann auch ordentlich kompiliert, muss dem ./configure die Option --without-pdfopen mitgegeben werden. Nachdem ich dies ergänzt hatte, gab es nur noch kleinere Probleme.

Der nächste Stolperstein war die Aktualisierung von minit. Felix hat in der letzten Version dafür gesorgt, dass seine libowfat mit benutzt wird. Die .c-Dateien haben jedoch ein falsches Include. Nachdem ich das angepasst hatte, kompilierte es wieder. Interessantes Detail am Rande: Der Gentoo-Maintainer kennt offenbar weder dietlibc noch libowfat (zumindest, wenn man den Bugreport so liest).

Nicht dass es langweilig wird, geht es mit e2fsprogs. Dort klappt der Test tst_iscan nicht. Den Bug gibt es offensichtlich seit dem ext4-Patch.

Weiter hätte ich dann noch coreutils, binutils, pam und die glibc zu bieten. Bei denen habe ich nur teilweise eine Ahnung, warum es nicht klappt. Da werde ich im Laufe der nächsten Tage wahrscheinlich noch den einen oder anderen Bugreport schreiben oder erweitern. :-)

In den letzten Tagen habe ich gelernt, ebuild-Dateien zu schreiben und gesehen, wie es bei Gentoo unter der Haube funktioniert. Auch habe ich mal wieder etwas mehr Quälcode gelesen. Das war so interessant, dass ich mich doch richtig zwingen muss, wieder an das Wesentliche (Lernen für die nächsten Prüfungen) zu denken. ;-)

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
BBCode format allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Form options
tweetbackcheck